Dynamisch.Zukunft.Entwickeln.

3. Deutsche Python-Konferenz

14. - 19. Oktober 2013, Köln

Session: Kurzeinstieg in IPython und IPython Notebook

Schlagwörter:
, ,
Ort:
Raum 315 (Haus 7)
Dauer:
14. Oktober 2013 von 13:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch

IPython ist eine erweiterte interaktive Pythonshell. Wer Python interaktiv nutzt, wird darin viele nützliche Erweiterungen finden. Wer nicht lange suchen will, findet in dem Tutorial einen Schnelleinstieg. Zuerst gibt es einen Überblick einiger 'Magic Functions' wie dem nachträglichen Start des Debuggers. Neben ein paar Tricks zur Softwareentwicklung wird auf die Unterstützung für parallele Programme eingegangen.

Ein weiteres Feature sind die IPython Notebooks, welche eine Webseite in einen interaktiven Python-Interpreter verwandeln. Anhand eines einfachen Beispiels wird deren Anwendung in Kombination mit der Datenanalyse-Library Pandas gezeigt.

Als Zuhörer sind alle eingeladen, die häufiger interaktiv mit Python arbeiten.

IPython ist eine erweiterte interaktive Pythonshell. Wer Python interaktiv nutzt, wird darin viele nützliche Erweiterungen finden. Wer nicht lange suchen will, findet in dem Tutorial einen Schnelleinstieg. Zuerst gibt es einen Überblick einiger 'Magic Functions' wie dem nachträglichen Start des Debuggers. Neben ein paar Tricks zur Softwareentwicklung wird auf die Unterstützung für parallele Programme eingegangen.

Ein weiteres Feature sind die IPython Notebooks, welche eine Webseite in einen interaktiven Python-Interpreter verwandeln. Anhand eines einfachen Beispiels wird deren Anwendung in Kombination mit der Datenanalyse-Library Pandas gezeigt.

Als Zuhörer sind alle eingeladen, die häufiger interaktiv mit Python arbeiten.

Aufbau:

  • Einstieg 5 min
  • History 5 min
  • Magic Functions 20 min
  • Code entwickeln/ausführen/debuggen 20 min
  • Konfiguration und Profile 10 min
  • Paralleles Arbeiten 10 min
  • IPython Notebook (Grundlagen) 10 min
  • IPython und Pandas 10 min

Softwarevoraussetzung:

  • IPython (ab 0.13)
  • optional Pandas (>=0.11.0)
  • optional Matplotlib>=1.1.1

Vortragende(r):